Berlin liest: Die besten Literatur-Events im Juni

Literatur

Esther Kinsky, Sommerfest im Brecht-Haus und eine Landpartie mit Matthes & Seitz: Der Juni hat es in sich, was Literatur-Events angeht!

Freitag, 1. – Sonntag, 3. Juni, Fr 17-22h, Sa 11-22h, So 11-18h
Mehringhof Kreuzberg
16. Linke Buchtagen Berlin
„Vom 01. bis zum 03. Juni 2018 werden auf den 16. Linken Buchtagen Berlin im Kreuzberger Mehringhof mehr als 30 Bücher linker und unabhängiger Verlage in Lesungen vorgestellt und diskutiert. Zusätzlich findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Verlage im Rechtsruck“ statt, wobei es nicht nur um rechte Verlage gehen soll, sondern auch um die aktuellen Diskussionen dazu in linken Verlagen.“
Eintritt frei

Samstag, 2. Juni, ab 14 Uhr
Literarisches Colloquium Berlin
Kleine Verlage am Großen Wannsee
Das hat schon Tradition: 40 Verlage haben diesmal zugesagt, an der Veranstaltung teilzunehmen, die bereits zum 14. Mal stattfindet. Mit Blick aufs Wasser lässt es sich hier zwischen Gedrucktem stöbern, es gibt Lesungen und abends ein Konzert von Hannes Wittmer. Mit dabei sind u.a. der Verbrecher Verlag, das Verlagshaus Berlin, Berenberg Verlag und Matthes & Seitz.
Eintritt 8€/ 5€

Mittwoch, 6. Juni, 20 Uhr
Literaturforum im Brecht-Haus
Esther Kinsky liest aus Hain
„Esther Kinsky hat einen „Geländeroman“ geschrieben: Er beginnt mit einer Reise nach Italien – und mit einem Verlust. Drei unterschiedliche Landstriche und Gegenden wandert die Ich- Erzählerin in ihrer Trauer ab – letzter in seiner Abseitigkeit mit bruchstückhaften Erinnerungen an ihre Kindheit im Italien der 1970er Jahre und ihren Vater erinnernd.“ Ich hab den Roman bereits besprochen.
Eintritt 5€/3€

Mittwoch, 6. Juni bis Sonntag, 10. Juni
diverse Orte & Zeiten (in Neukölln)
LiteraTOUR Neukölln
„5 Tage – 11 Orte – 17 Veranstaltungen“ heißt es auf dem Flyer für die LiteraTOUR, die sich durch ganz Neukölln zieht. Highlights aus dem Progamm sind u.a. die „Was trinken wir? Alles“- Lesung mit der Verlegerin Britta Jürgs vom aviva Verlag bei der Buchköniging, die Lesung aus Kai. Eine Internatsgeschichte (Matthes & Seitz) mit Maruan Paschen und seinen zwei Übersetzerinnen Alexia Rosso und Sarah Raquillet im Raum B sowie Thorsten Palzhaff, der am Freitag seinen Roman Nebentage (S. Fischer) im ORi vorstellt.

Donnerstag, 7. Juni, 19.30 Uhr
Literarisches Colloqium Berlin
Made by Characters: Ein Sommerabend der Georgischen Literatur.
„Drei Protagonisten der georgischen Gegenwartsliteratur stellen wir an diesem Abend vor: Die international dekorierte Filmregisseurin Nana Ekvtimishvili, deren Debütroman „Das Birnenfeld“ im Sommer bei Suhrkamp erscheinen wird; Davit Gabunia, der in seinem Roman „Farbe der Nacht“ mit Tabus und Schablonen der georgischen Gesellschaft bricht; den Erzähler und Filmregisseur Kote Jandieri, der in Werken wie dem Geschichtenband „Globalisierung“ die sozialen Dramen der georgischen Gesellschaft in Szene setzt.“
Eintritt 8€/5€

Donnerstag, 7. Juni, 20 Uhr
Pankebuch
Lesung und Vorstellung des Verlags Das Kulturelle Gedächtnis
Peter Graf, der mit Thomas Böhm, Carsten Pfeiffer und Tobias Roth 2017 den neuen Verlag ins Leben rief, spricht über das besondere Konzept dieser “schönsten Verlagsgründung seit Langem” (Süddeutsche Zeitung). Er wird insbesondere den Band “Ungemein eigensinnige Auswahl unbekannter Wortschönheiten aus dem Grimmschen Wörterbuch” zusammen mit einem Schauspieler präsentieren.
Eintritt 8€

Donnerstag, 7. Juni, 20 Uhr
Literaturforum im Brecht-Haus
Dietmar Dath liest aus Der Schnitt durch die Sonne
„Ein kleiner Trupp von Erdbewohnern soll in geheimer Mission den als Sonnenwirbel auf der Sonne hausenden Intelligenzen helfen, das Koronakind zu finden. Dietmar Daths Roman lädt zu einer atemberaubenden Reise durch mathematische Abstraktionen und politische Referenzsysteme ein. Und er spendet Trost und Hoffnung angesichts einer aus den Fugen geratenen Welt der Ära Trump.“
Eintritt 5€/3€

Samstag, 9. Juni, ab 15 Uhr
Brecht-Haus, Chausseestraße 125
Sommerfest im Brecht-Haus
„Das elfte Sommerfest erinnert an die Eröffnung des Brecht-Hauses vor vierzig Jahren. Das Literaturforum im Brecht-Haus, die Brecht-Weigel-Gedenkstätte, das Bertolt-Brecht-Archiv und die Weinwirtschaft laden ein zu Führungen durch die Wohnungen von Brecht und Helene Weigel und über den Dorotheenstädtischen Friedhof, zu Filmen, dem Offenen Archiv und zu einem Kinderprogramm. Um 21 Uhr folgt eine „Geisterstunde“ auf dem Friedhof: Schriftsteller*innen und Schauspieler*innen übernehmen Patenschaften an den Gräbern Prominenter und lesen Briefe, Gedichte und andere Texte.“
Eintritt frei

Freitag, 15 Juni, 20 Uhr
Rössle Wanner Die Bettenmacher, Wollankstr. 1
Lesung im Liegen
Naa, wer von euch liest gerne im Bett? Wahrscheinlich einige! Die Buchhandlung Pankebuch hat sich die passende Veranstaltung dazu ausgedacht und verlegt eine ihrer Lesungen in ein Geschäft für Matratzen und Betten. Judith van der Werff und Dominik Glaubitz lesen an diesem Abend aus Zeruya Shalev “Liebesleben” und andere Passagen der erotischen Weltliteratur.
Eintritt 8€

Sonntag, 17. Juni, ab 12 Uhr
Alte Schlossgärtnerei, Gerswalde
5 Jahre Naturkunden: Landpartie mit Matthes & Seitz
Bereits letztes Jahr veranstaltete Matthes & Seitz eine Landpartie, in diesem Jahr lädt der Verlag wieder ins Grüne: Den 5. Geburtstag der Reihe „Naturkunden“ feiert man stilecht in der Natur. Los geht es um 13 Uhr mit Beatrix Langner, die ihr Buch über Kröten vorstellt, es folgt Franck Hofmann, der über Der Deutsche in der Landschaft von Rudolf Borchardt spricht, dann erfahren wir bei Prof. Heinz Frommhold alles über Baumscheiben, bevor Frank Sievers und Andreas Jandl (die beiden Übersetzer) das Buch Wilde Wälder von Roger Deakin vorstellen.
Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter lesungen@matthes-seitz-berlin.de

Freitag, 22. Juni, 20 Uhr
Panke / Bürgerpark Pankow
Ein Park * Ein Fluss * Ein Boot * Eine Autorin
Zugegeben, es gibt anziehendere Tiere: Ihre glitschige Haut und ihr von Flecken und Warzen gezeichneter Körper stoßen uns ab, und ihr Leben im Morast mit seiner Aura von Fäulnis und Gestank erinnert uns unfreiwillig daran, wohin wir alle einmal gehen. Dass wir der Kröte weniger mit Abscheu als mit Faszination begegnen sollten, zeigt Beatrix Langner in ihrer kenntnisreichen und eleganten Natur- und Kulturgeschichte des behäbigen Hüpfers.
Reservierung bitte unter info@pankebuch.de oder 030 48479013

Dienstag, 26. Juni, 19.30 Uhr
Literarisches Colloqium Berlin
Von Töchtern und Königinnen: Laura Freudenthaler und Lucy Fricke in Lesung und Gespräch
„Von ihrer Enkelin Hanna bekommt Fanny ein leeres Buch mit gelb-goldenem Einband, sie soll ihre Erinnerungen aufschreiben. Jedoch bleibt das Buch bis zum Ende von Laura Freudenthalers erstem Roman „Die Königin schweigt“ leer. Lucy Fricke lässt in ihrem Roman „Töchter“ die Protagonistin Betty von einer Reise berichten. Mit ihrer Freundin Martha und ihrem krebskranken Vater auf der Rückbank bricht sie in die Schweiz auf. Die Fahrt verläuft aber nicht wie geplant, die Route ändert sich und die Krisen, Ängste und Sehnsüchte der beiden Frauen kommen zum Vorschein.“
Eintritt 8€/5€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree