„Book a Tiger“ oder: Wer macht die Wohnung sauber?

Book a Tiger „Das bisschen Haushalt macht sich von allein“? Schön wär’s! Wenn die nächste Deadline naht, denkt man eher nicht an den Staubsauger. Für einen Vormittag durfte ich nun eine Reinigungskraft in die Wohnung lassen, um das neue Konzept „Book A Tiger“ zu testen – und um mich in Ruhe um meine Aufträge zu kümmern.

In der Wohngemeinschaft von meinem Freund gibt es schon länger jemanden, der sich einmal die Woche um das Schrubben der Badewanne und das Wischen des Küchenbodens kümmert, und das ist bei drei Männern auch bitter nötig. Aber brauche ich als allein wohnende Frau wirklich jemanden, der regelmäßig die Dielen staubsaugt – sollte ich „das bisschen Haushalt“ nicht wirklich alleine schaffen? Und wenn doch, wo finde ich auf die Schnelle eine vertrauenswürdige Reinigungskraft, der ich nicht die ganze Zeit auf die Finger schauen muss?

Wer macht die Reste der Party weg?

Book A Tiger wurde 2014 von Nikita Fahrenholz und Claude Ritter gegründet, auf deren Kappe auch das Portal „Lieferheld“ geht. Und vom System her ähneln sich die beiden Firmen sogar auch: Wer Hunger hat, kann sich ruckzuck bei Lieferheld etwas zu essen bestellen, wer z.B. nach einer Party keine Lust hat, die Chipsreste aus den Sofaritzen zu pulen und die Sektgläser zu spülen, mietet sich eine Reinigungskraft bei „Book a Tiger“. Das Buchungssystem ist sehr übersichtlich gestaltet und ich entscheide mich für eine einfache Reinigung meiner Zweizimmerwohnung, für die man ca. drei Stunden einkalkuliert. Bei Bedarf kann man auch noch das Putzen von Fenstern, Kühlschrank und Ofen oder das Wäsche waschen und bügeln hinzufügen, aber das hebe ich mir für das nächste Mal auf.

bookatiger_text1

Wie vereinbart steht meine Putzhilfe pünktlich um 10 Uhr morgens vor meiner Wohnungstür und ist höchst motiviert, meine knarzige Altbauwohnung in den nächsten drei Stunden auf Hochglanz zu bringen. Ich habe ihr so gut wie alle Reinigungsmittel und Putzlappen zur Verfügung gestellt, die ich besitze, was hoffentlich reicht – und darf sie dann für die nächsten drei Stunden sich selbst überlassen. Auf mich warten diverse Tabellen, die aktualisiert werden wollen und dann sind da auch noch etliche Mails, die dringend auf Antwort warten – Dinge, für dich ich sonst (mit Freude) das Putzen meiner Wohnung vernachlässigt hätte!

Ich lasse mir noch ein paar professionelle Tipps für meine eigenen Putzaktionen geben und bin am Ende höchst zufrieden mit dem Ergebnis und der Tatsache, dass tatsächlich jemand den „Grundsiff“ meiner vom Vormieter verlebten Wohnung verringern konnte (und ein wenig peinlich berührt, dass es vorher doch so staubig war…). Und – wie auf der Webseite versprochen – sind sogar die Monster unter meinem Bett verschwunden…

bookatiger_text3

Dieser Text ist in Kooperation mit „Book A Tiger“ entstanden.

Kategorie Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree