Kategorie: Wochenrueckblick

Wochenrueckblick KW2

Wochenrueckblick: In KW1 war ich noch nicht sicher, ob ich meinen Blog wohlbehalten wieder „in die Arme schließen können werde“. In KW2 hat es dank zweier engagierter Männer geklappt! Ich tippte mir dazu die Finger wund, immer die Buch-Deadline wie ein Damokles-Schwert über meinem Schreibtisch hängend. Und trank eine ganze Menge Kaffee.

//gesehen// Tatort.
//gehört// Sonic Youth. Fehlfarben.
//gelesen// Astrid Seeberger Nächstes Jahr in Berlin.
//getan// Nennt mich „Schreibmaschine“: In den letzten Wochen habe ich über 30 kleine Ausflugtipps in die Natur rund um Berlin geschrieben (das Buch erscheint im April). Yoga unterrichtet. Der neuen Kaffeemaschine endlich das ‚Du‘ angeboten.
//gegessen// Omelette mit Salat. Pasta.
//getrunken// Kaffee, literweise.
//gefreut// Über Nachrichten von Menschen, die man seit Jahren nicht gesehen hat.
//geärgert// Mein Blog ist wieder da – und die Texte aus 6 (!) Monaten sind weg. Warum habe ich meine Rezensionen nie extern gespeichert, frage ich mich?
//gelacht// 10 Stunden Schreibarbeit und ich werde vor Müdigkeit ganz albern.
//gedacht// Nächste Woche erstmal durchatmen!
//geplant// Nächste Woche erstmal durchatmen!

Wochenrueckblick KW23

Wochenrueckblick KW23: Nach drei Wochen ohne Zucker gönnte ich mir eine Kugel Schokoladeneis – und wohl nie schmeckte sie so gut! Dazu spontane Schreib-Aufträge, Yoga-Unterricht und Seminarplanung, Kaffee trinken in der Sonne und eine ungeplante Wanderung an der Havel entlang!

..gesehen.. Wannsee, Havel, Müggelturm und den Wald drumherum.
..gehört.. Bhagavn Das. Die Stille im Wald.
..gelesen.. Christian Saehrendt Schneewittchen und der kopflose Kurator (zur Vorbereitung auf die documenta).
..getan.. Einen Yogaraum für den Juli gemietet. Ein Kunsttherapie-Seminar entworfen. Spontan-Interviews geführt.
..gegessen.. Gebackene Süßkartoffel. Sushi. Hirse mit Spinat und Mandeln.
..getrunken.. Kaffee en masse.
..gefreut.. In Kürze fliege ich nach Lissabon und Porto!
..geärgert.. nein.
..gelacht.. „Nur ein bisschen spazieren gehen“ wird bei mir zu 9km Wanderung über den Havelhöhenweg!
..gedacht.. Nach drei Wochen ohne Zucker gönne ich mir eine Kugel Schokoladeneis im „Glücklich am Park“. Es hat wohl nie besser geschmeckt!
..geplant.. Etliches! Kann so weitergehen.
..gesammelt.. zwei kleine, hübsch gemusterte Federn aus dem Wald.
..geklickt.. Wow! Das Buch „Warum ich lese. 40 Liebeserklärungen an die Literatur„, in dem auch ich mit einem Text vertreten bin, geht bereits in die zweite Auflage! Sandro von novelero (der das Projekt initiiert hat) verlost aus diesem Anlass ein Exemplar! ..//.. Jochen von lustauflesen ist begeistert von Rudolph Herzogs Truggestalten – ein Buch, welches auch mir vor kurzem einen Gruselschauer den Rücken runtergejagt hat

Wochenrueckblick KW22

wochenrueckblick

wochenrueckblick kw22
Wochenrueckblick KW22: verhältnismäßig eintönig! Von Montag bis Sonntag bin ich jeden Morgen in den Wedding gefahren, um 9 Stunden lang alles über psychische Störungen zu lernen – eine Intensivwoche zur Vorbereitung auf die Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie. Ich war danach etwas entmutigt (wie soll ich DAS ALLES in meinen Kopf bekommen?!) und musste zum Ausgleich am Pfingstmontag erstmal wandern gehen…

..gesehen.. Den Tatort aus Berlin. Lauter kleine Seen rund um Straußberg.
..gehört.. Unzählige Vorträge über psychische Störungen.
..gelesen.. Niah Finnik Fuchsteufelsstill.
..getan.. Sieben Tage Intensivwoche zur Vorbereitung auf die Prüfung als Heilpraktikerin für Psychotherapie. Puuh!
..gegessen.. Süßkartoffel-Quiche. Avocado-Wraps. Mandelmus – ich bin seit zwei Wochen zuckerfrei!
..getrunken.. Kaffee, ziemlich viel.
..gefreut.. Dass die Heißhunger-Attacken nachgelassen haben.
..geärgert.. Pfingstmontag in Brandenburg, 19 Uhr: Wir werden im Restaurant abgewiesen, weil es angeblich „nichts mehr zu essen gibt“ – oder lag es doch an unserem Wanderoutfit?
..gelacht.. Für jede psychische Störung hat mindestens einer aus der Gruppe ein Beispiel aus dem Verwandten- und Freundeskreis parat. Huch.
..gedacht.. Ob ich das wirklich schaffe?
..geplant.. Meine Reise nach Lissabon und Porto.
..gekauft.. Eine Ausgabe des ICD-10.

Wochenrueckblick KW21

wochenrueckblick

Für Selbstständige haben Feiertage relativ oft keine Bedeutung – ob die Geschäfte geschlossen haben, interessiert meine Deadlines ja nicht. Die waren in dieser Woche allerdings gut gelegt, so dass ich gleich zweimal eine ausführliche Wanderung durch die Berliner Wälder machen konnte – wo ich einen Moment Ruhe vor der Großstadt fand, die in diesen Sommertagen noch mehr zu pulsieren scheint als sonst…

..gesehen.. Den Tegeler See und den Müggelsee.
..gehört.. Vogelzwitschern und Blätterrauschen, durchbrochen von wilden Vatertagshorden und schlechtem Techno.
..gelesen.. Natascha Wodin Sie kam aus Mariupol.
..getan.. Für neue Texte recherchiert. Zweimal in Berliner Wäldern wandern gewesen. Ausführlichst gekocht.
..gegessen.. Zuckerfreie Frühstücksmuffins. Gebackene Süßkartoffel mit Spinat und Feta. Dhal mit roten Linsen.
..getrunken.. Spinat-Apfel-Birnen-Smoothie. Kaffee.
..gefreut.. Die erste zuckerfreie Wochen (noch ist Obst erlaubt!) ist überstanden!
..geärgert.. Diese Heißhunger-Attacken auf Süßes – echt jetzt, Körper?!
..gelacht.. „Nimm‘ die Finger von den Keksen weg, Julia!“
..gedacht.. Zuckerfrei essen? Eigentlich ein ziemliches Luxusproblem.
..geplant.. Nach wie vor regelmäßig in die Natur fahren.
..geklickt.. „Auf Försters Wegen“: Ausflugstipps für Berlin.

Wochenrueckblick KW20

wochenrueckblick

Sonne! Der Sommer ist da, vielleicht schwächelt er teilweise noch ein bisschen, ist aber alles in allem schon zufriedenstellend. Ich zog meine Bahnen abwechselnd auf dem Badeschiff und im (leeren) Hallenbad, wanderte durch den Sand auf der Sonneninsel Usedom und genoss das Freiberufler-Dasein in vollen Zügen bzw. an der frischen Luft.

..gesehen.. die Ostsee & die Sonneninsel Usedom. Tatort.
..gehört.. Vogelzwitschern. Meeresrauschen.
..gelesen.. Niah Finnik Fuchsteufelsstill.
..getan.. Einen Morgen auf dem Badeschiff verbracht. Im Hallenbad Bahnen gezogen. Yoga unterrichtet. Auf Usedom gechillt. Frühstück mit Bekannten Kreativlingen. Langer Spaziergang im Grunewald.
..gegessen.. Dhal mit Süßkartoffel und Mangold. Chili sin Carne. Safran-Risotto. Granola mit Früchten.
..getrunken.. Kaffee. Kräutertee.
..gefreut.. Über das konstant schöne Sommerwetter.
..geärgert.. Dass das Seminar schon wieder abgesagt wurde – ohne mir Bescheid zu geben.
..gelacht.. Montagmorgen um 8 Uhr auf der Suche nach einem Kaffee in Friedrichshain – ein schwieriges Unterfangen.
..gedacht.. Läuft!
..geplant.. Eine Woche ohne Industriezucker, Kekse und anderen Süßkram. Das muss gut geplant sein!
..gekauft..

Wochenrueckblick KW19

wochenrueckblick

Nach der Abschlussprüfung der Ausbildung war ich erstmal zwei Tage recht lahmgelegt: Zum Glück bin ich gerade mit einem dicken Schmöker beschäftigt, der mich durch die Lesestunden begleitet. Außerdem: Eine Reise nach Portugal planen und über den Dächern von Berlin Rotwein trinken.

..gesehen.. Embrace (Sollte jede Frau sehen!!!)
..gehört.. Zwei Kanister.
..gelesen.. Steven Uhly Königreich der Dämmerung.
..getan.. Im Castingstudio assistiert. Yoga unterrichtet. Flüge gebucht. Die Aussicht über Berlin genossen: „Schichtwechsel“ von Microsoft im 25. Stock am Potsdamer Platz.
..gegessen.. Burrito Bowl. Rührei mit Salat. Brot mit Avocado (versuche gerade, den Zuckerkonsum einzuschränken)
..getrunken.. Kaffee. Rotwein.
..gefreut.. Über die zwei schönen, sommerlich warmen Tage (bitte mehr davon!)
..geärgert.. Über unnötigen Streit.
..gelacht.. Zum Deutsch lernen spiele ich mit meinen Yoga-Schülern „Ich packe meinen Koffer“…
..geplant.. Eine Woche Lissabon und Porto. Yeah! Habt ihr Tipps für mich?
..gekauft.. Japanische Samtschuhe (fühle mich damit wieder wie 16!)

Wochenrueckblick KW17

wochenrueckblick kw17

Die Wolken ziehen vorbei und die Wochen ebenfalls – Nun ist schon Mai! Von Frühling ist noch nicht viel zu spüren in Berlin, auch wenn alles blüht. Da hilft nur: Yoga machen, Kaffee in der Sonne trinken (im warmen Mantel natürlich), auf dem Wochenmarkt einkaufen und ein bisschen schönes Wetter imaginieren!

..gesehen.. Diverse Ausstellungen beim Gallery Weekend Berlin. „Zwischen Räumen“ im ZKR Schloss Biesdorf.
..gehört.. Für immer und dich“ von Rio Reiser (womöglich das schönste Liebeslied EVER!). Mein Interview mit Deutschlandfunk Nova über mich & meine Synästhesie.
..gelesen.. Giedra Radvilavičiūte Der lange Spaziergang auf einer kurzen Mole.
..getan.. Getrommelt. Flaniert. Gelesen. Getippt. Die KKT-Prüfung vorbereitet.
..gegessen.. Gebackene Süsskartoffel mit Guacamole und Rote-Bete-Crème. Müsli mit Joghurt und frischen Beeren. Franzbrötchen.
..getrunken.. Birkenwasser mit Holunder. Kaffee.
..gefreut.. Über die wundervollen Rückmeldungen auf das Interview.
..geärgert.. Kürzlich erst eine Wurzelbehandlung abgeschlossen, da geht der nächste Zahn auf der anderen Seite hoch…
..gelacht.. Meine Laune kann noch so schlecht sein: sobald ich anfange, einen Samba Reggae zu trommeln, ist alles vergessen.
..gedacht.. Wieso fotografieren in einer Ausstellung eigentlich alle die Bilder – ohne sie wirklich mal anzuschauen?
..geplant.. Nur eine Woche Städtereisen nach Portugal oder gleich einen Monat als Karma-Yogi?
..gekauft.. Diverse Küchenutensilieren aus Holz. Kampf dem Plastik! Zwei neue alte Küchenstühle und eine alten Nierentisch.

Wochenrueckblick KW16

wochenrueckblick kw16

Hier kommt der Wochenrueckblick aus der kurzen Post-Ostern-Woche: Viel Yoga und Yoga-Muskelkater, das Gallery Weekend Berlin vertextlichen, ein neuer Schreibtisch und Besuche bei zwei ganz charmanten Verlagen.

..gesehen.. die Verlagsräume von Matthes & Seitz und dem Secession Verlag.
..gehört.. Salsa endlich mal wieder live.
..gelesen.. Jonas Hassen Khemiri Alles, was ich nicht erinnere. Max Frisch Mein Name sei Gantenbein.
..getan.. Yoga unterrichtet. Papierkram ausgemistet & aufgeräumt.
..gegessen.. Gemüsequiche.
..getrunken.. Kaffee. Birnenschnaps.
..gefreut.. Auf das Gallery Weekend Berlin kommendes Wochenende.
..geärgert.. –
..gelacht.. Da freue ich mich auf den Abend auf dem Sofa – und muss total spontan zu einer Ausstellungseröffnung. Luxusproblem.
..gedacht.. Was ist das für 1 Wetter vong Inhalt her?
..gelacht.. Über den Winter hatte ich ein Vogelzwitschern als Wecker-Ton – nun kommen ihm die echten Vögel in meinem Hinterhof schon Stunden vorher zuvor.
..geplant.. Schreiben, schreiben, schreiben.
..gekauft.. Mehr Yogamatten für mein „Studio“. Einen neuen Schreibtisch, bestehend aus MDF-Platte und zwei Böcken.
..geklickt.. Seit ich Das achte Leben (für Brilka) gelesen habe, möchte ich unbedingt nach Tbilissi fahren – bis das klappt, lese ich einfach weiter georgische Literatur. Muromez sieht das wohl ähnlich und hat Ich bin Sie von Naira Gelaschwili besprochen ..//.. Rainer Moritz hat letztes Jahr eine Art Nachschlagewerk namens „Die Überlebensbibliothek“ publiziert, in dem man für jeden Anlass das passende Buch findet. Mara von Buzzaldrins Bücher hat den Welttag des Buches zum Anlass genommen, ihre eigene Überlebensbibliothek zu erstellen. Eine ganz wundervolle Idee, die ich gleich aufgreifen werde! ..//..