Tiptoptipps zum Wochenende vom 22.-24. Januar

sofa_textIn Berlin ist es immernoch bitterkalt und ich hätte nichts dagegen, dieses Wochenende mit meinen Büchern eingeschneit zu werden. Falls ihr keine Couchpotatoes seid: Hier gibt’s ein bisschen Action in Köln & Berlin!

..//BERLIN//..

Freitag, insitu, 18 Uhr
Eröffnung: „Madeleine“
„Madeleines Erinnerungen werden immer vager. Sie bewegt sich auf ihr unbekannten Wegen; Gesichter und Orte verschwimmen dabei, die Uhrzeit hat keine Bedeutung mehr und die Zeit macht Sprünge. Mal fühlt sich Madeleine als ob Sie 50 Jahre alt ist, dann ist sie wieder stolze 80 Jahre.“ Die insitu Galerie nimmt sich dem sensiblen Thema Gedächtnisverlust/Demenz an, u.a. mit Arbeiten von Tully Arnot, Geta Brătescu und Daniel Gustav Cramer.
Eintritt frei. Ausstellung läuft bis zum 5. März

Freitag, Kunstfabrik Schlot, 21.30 Uhr
Jaspar Libuda Trio
Wie wäre es mal wieder mit etwas experimentellem Jazz, der euch Gänsehaut verursacht und zum Träumen bringt? Das Jaspar Libuda Trio – bestehend aus Kontrabass, Gitarre und Schlagzaug – schafft das garantiert!
Eintritt 12€/10€

Freitag bis Sonntag, diverse Kinos & Zeiten
British Shorts – 9. Lichtspielclub Short Film Festival
Die Briten haben ja, vorsichtig gesagt, einen etwas eigenwilligen Humor. Was nichts schlechtes ist, denkt man z.B. an Monthy Python! Beim British Shorts Kurzfilmfestival habt ihr die Chance, die neuesten, schrägsten, durchgeknalltesten und lustigsten Kurzfilme zu sehen, die in den letzten Monaten auf der Insel gedreht wurden. Sehenswert!
Tickets 7€

Samstag, Ausland, 20.30 Uhr
Mittwacht & Runen
Das Verlagshaus Berlin ist bekannt für seine Gedichtbände, Essaybände und Kurzgeschichten, die mit so viel Liebe produziert wurden, dass man am liebsten jedes einzelne Buch haben möchte. „Mittwacht“ von Thomas Podhostnik und Lilli Gärtner ist so ein Buch – es ist eine düstere allegorische Geschichte auf die Menschheit. An diesem Abend gesellen sich zu den Texten von Thomas Podhostnik Illustrationen und Visuals von Lilli Gärtner, Sylvia Bräsel und Andrea Schmidt.
Eintritt 5€

..//KÖLN//..

Freitag, Temporärer Projektraum St.-Apern-Straße 17-21, 19 Uhr
Merlin Bauer: Frust / Trost / Hoffnung
Was für Berlin der neue Flughafen, ist für Köln die Opernsanierung, das Drama um das Stadtarchiv, die neverending story um die neue U-Bahn. Merlin Bauer, seines Zeichens Fotograf und Initiator der Kampagne „Liebe Deine Stadt“ (ihr kennt die großen Lettern über der Nord-Süd-Fahrt?), hat neue Arbeiten parat, die er an diesem Abend im temporären Projektraum vorstellt.
Eintritt frei

Freitag, Rompone artspace, 19.30 Uhr
„The Gomringer Rotations“
Der Kunstsalon Rompone hat eine neue Reihe – eine Lesereihe – ins Leben gerufen und Nora Gomringer zum Auftakt eingeladen. Die mit dem Ingeborg Bachmann Preis ausgezeichnete Literatin hat für diesen Abend ihr ganzes schriftstellerisches Schaffen im Gepäck und liest u.a. Gedichte.
Eintritt frei

Freitag, Tiefgarage (Ebertplatzpassage), 20 Uhr
Die Tiefgarage feiert Geburtstag!
Der Projektraum „Tiefgarage“ in der Ebertplatzpassage feiert seinen ersten Geburtstag, und weil in besagter Passage eher Durchgangsstimmung herrscht und ein einjähriges etwas besonderes ist, wird das gebührend gefeiert. Mit Musik und Kunst natürlich.
Eintritt frei

Samstag, DB Unterführung Gottesweg, 19 Uhr
Design von (Linie) 18 bis (Linie) 12
Wenn Köln im Zeichen der Passagen steht, dann möchten auch die Veedelchen mitmischen: ISülz/Klettenberg/Zollstock – alles rund um den Gottesweg – haben sich aus diesem Anlass Künstler und Designer zusammengetan, deren Arbeiten & Projekte ihr auf einem entspannten Spaziergang erkunden könnt.
Eintritt frei

Sonntag, motoki wohnzimmer, 16 Uhr
Klub junge Literatur: „Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen. Anregung zu Achtsamkeit“
„Achtsamkeit“ ist streng genommen schon ein sehr ausgelutschtes Wort, aber das Buch von Frank Berzbach „Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen. Anregung zur Achtsamkeit“ ist dennoch lesenswert – nicht nur dann, wenn man im Kreativsektor tätig ist und nur schwer abschalten kann.
Eintritt 7€/5€

Sonntag, Rautenstrauch-Joest-Museum, ab 10 Uhr
Thementag Afrika
Das Rautenstrauch-Joest Museum lädt ein zur einer „Reise mit dem Kopf“: Beim „Thementag Afrika“ stillen Live-Musik, Sonderführungen, Vorträge und Tanzvorführungen euer Fernweh. Vielleicht findet ihr hier Inspiration für die nächste Reise?
Eintritt 7€/4.50€

Kategorie Allgemein