Wochenrueckblick KW5

wochenrueckblick... nicht immer mit.

„Die Tage sehen gleich aus, es sind zu viel“ singen Die Sterne in ihrem Klassiker „Universal Tellerwäscher“ – und sprechen mir in diesem endlos langen Lockdown aus der Seele…

//gesehen// The Dig. Tatort. The Crown. Doku über Ayahuasca.
//gehört// Talk Talk.
//gelesen// Thomas Hettche Pfaueninsel. Robin Wall Kimmerer Braiding Sweetgrass.
//getan// Zwischen Schlafzimmer, Küche und Wohnzimmer (aka. Home Office) hin und hergetapert wie ein Tiger im Käfig.
//gegessen// Porridge.
//getrunken// Schafgarbe-Frauenmantel-Tee.
//gefreut// Über den vielen Schnee.
//geärgert// Warum meinen Manche, jetzt unbedingt eine Fernreise machen zu müssen?
//gelacht// Ein Freund sammelt Worte mit drei Konsonanten hintereinander. Neuer Favorit: Schneeengel.
//gedacht// „Deutschland hat kollektiv schlechte Laune“.
//geplant// Nicht verrückt werden.
//gekauft// Ein Buch über Schamanismus, zur Recherche für einen Artikel.
//geklickt// Wie wird man Übersetzer aus dem Norwegischen? Constanze von Zeichen & Zeiten hat Andreas Donat interviewt, der die Werke von Hanne Ørstavik ins Deutsche überträgt.